• Schriftsteller Udo Weinbörner

  • Romane, Kurzgeschichten, Gedichte

  • NEUER AMRUM ROMAN & BIBLIOGRAPHIE LIEBER TOT ALS SKLAVE/DIE LETZTE FAHRT DES AMRUMER KAPITÄNS HARK NICKELSEN NEUER AMRUM ROMAN & BIBLIOGRAPHIE LIEBER TOT ALS SKLAVE/DIE LETZTE FAHRT DES AMRUMER KAPITÄNS HARK NICKELSEN

  • DIESER SOMMER IN TRIEST! Ein spannender Sommerroman für Italienliebhaber

Copyright 2018

Neuauflage des Erfolgsromans

D E R  G E N E R A L  D E S  B E Y

Das abenteuerliche Leben des Amrumer Schiffsjungen Hark Olufs

 

Hier ist der Text, mit dem der Wellhöfer Verlag Ende Mai 2017 die Neuauflage bekannt gemacht und beworben hat. Das wunderschöne neu gestaltete Titelbild zeigt tatsächlich ein Schiff aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. So ähnlich könnte die 'Hoffnung', auf der Hark Olufs überfallen und in Sklavenschaft geraten ist, ausgesehen haben. Übrigens: An Bord des Schiffes war er zusammen mit dem knapp drei Jahre älteren Vetter Hark Nickelsen, dessen Leben ich nun in meinem neuen Roman "Lieber tot als Sklave" erzähle. Der untere Teil des Titelblattes erzählt von Hark Olufs Reisetätigkeit für den Bey oder könnte auch für seine Pilgerreise nach Mekka stehen.

 

flyer hark olufs 001

 

 

Als ich mit meiner Frau Anne im Jahr 1982 während eines Urlaubs Ende Oktober auf Amrum vor der Kircht St. Clemens auf die beiden "sprechenden" Grabsteine von Hark Olufs und Hark Nickelsen mit ihren Lebensgeschichten stieß, fing ich sofort Feuer. Diese Nordfriesen hatten ein unglaubliches Leben geführt, Abenteuer erlebt und für unsere Verhältnisse unvorstellbare Qualen durchlebt. Jeder Romanautor kann für diese Art von realem Leben seiner künftigen Protagonisten nur dankbar sein. In diesem Sinn verneige ich mich dankbar vor den beiden Nordfriesen und erinnere mich gern an die Zeit, als ich die Romane über ihr Leben schrieb und diese beiden vierschrötigen Seemänner "bei mir gelebt haben". Ich hoffe und wünsche mir, dass die Lektüre dieser Romane für Sie als Leser/in ein ebenso großes Geschenk und Vergnügen sein kann wie für mich die Recherche und die Schreibarbeit. Und sollten Sie einmal nach Amrum kommen, versteht es sich von selbst, dass Sie die Grabsteine in Augenschein nehmen, aber auch die wirklich sehenswerten (kostenlosen!) Ausstellungen in Norddorf (1 Etage im Maritur über der Naturkundeausstellung, auf dem Weg zur Strandkorbvermietung)  und in Nebel im Heimatmuseum, dem wundervollen Öömrang Huus, besuchen werden...

Herzlich!

Ihr

Udo Weinbörner


        Copyright © UdoWeinboerner.de
Unsere Partnerseiten
KLV-Schaumburg e.V. / Peyker.de / Kreativ-Kritisch /
Theatergruppe-Hausen / NoRules /