Der General des Bey - Verlag zur Neuauflage

NEUAUSGABE DES ERFOLGSROMANS IM WELLHÖFER VERLAG

 

D E R  G E N E R A L  D E S  B E Y

Das abenteuerliche Leben des Amrumer Schiffsjungen Hark Olufs

Hier ist der Text, mit dem der Wellhöfer Verlag Ende Mai 2017 die Neuauflage bekannt gemacht und beworben hat. Das wunderschöne neu gestaltete Titelbild zeigt tatsächlich ein Schiff aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. So ähnlich könnte die 'Hoffnung', auf der Hark Olufs überfallen und in Sklavenschaft geraten ist, ausgesehen haben. Übrigens: An Bord des Schiffes war er zusammen mit dem knapp drei Jahre älteren Vetter Hark Nickelsen, dessen Leben ich nun in meinem neuen Roman "Lieber tot als Sklave" erzähle. Der untere Teil des Titelblattes erzählt von Hark Olufs Reisetätigkeit für den Bey oder könnte auch für seine Pilgerreise nach Mekka stehen.